Fuego

Kein Weg ist zu lang

Bremen-Krimi: Mechthild Kaysers dritter Fall

Joe Schlosser

In Bremens sonst so unantastbarer Oberschicht läuft einiges aus dem Ruder, als der Sohn des Investors Richard Schäfer, Stefan, entführt wird. Die Forderung: eine Million Euro, keine Polizei.
Mechthild Kayser und ihre Mordkommission haben ohnehin mit anderen Dingen zu tun. Im Knoops Park in Bremen Nord wird eine Leiche entdeckt. Die Identität ist schnell geklärt: Der Tote ist Torsten Lammert, der unlängst aus der Haft entlassen worden ist. Die Spur führt zu seinem gewalttätigen Ex-Mithäftling Brubeck. Doch der Fall scheint komplizierter als zunächst angenommen, denn Brubeck ist flüchtig. Mechthild Kayser sieht sich gezwungen, für weitere Recherchen mit der Bremer Unterwelt zu kooperieren.
Währenddessen wird ein Oberneuländer Unternehmer erschlagen, und undurchsichtige Geschäftspraktiken werden offenbart, in die noch ganz andere Größen sogar aus den eigenen Reihen verwickelt zu sein scheinen - was ein Vorankommen für die Mordkommission beinahe unmöglich macht. Der Fall erfordert volle Konzentration, denn die Vermutung liegt nahe, dass eine Verbindung zu der Entführung Stefan Schäfers besteht. Wird es Mechthild gelingen, das alles beherrschende Band zwischen Milieu und Elite zu zerschlagen und so einen entscheidenden Sieg gegen die Drahtzieher einzufahren?


Über den Autor

Joe Schlosser ist im Bremer Ostertor aufgewachsen und hat beruflich zahlreiche Stationen durchlaufen. Bis 1990 war er Polizist in Bremen, er hat ein Großhandelsunternehmen geleitet, die Geschäftsführung eines Veranstaltungsbetriebes innegehabt, viele Jahre eine Diskothek geführt und als Kulturförderer gearbeitet.
Heute lebt er als freier Autor im Bremer Norden. 2008 erschien sein erster Bremen-Krimi »Für immer mein“«, 2009 folgte der zweite Krimi mit Mechthild Kayser, »Wille zur Macht«.

Joe Schlosser’s Website | Alle Bücher von Joe Schlosser

ISBN: 9783862871063 | ePub (Standard) | Genre: Kriminalroman Bremen Schardt