Fuego

News

Pop

Radio für Millionen

Große deutsche Lieder akustisch

All die rotzige Schönheit der Scherben jetzt neu erleben. 30 Pop-Klassiker der deutschsprachigen Rockmusik. Mit den beiden Ur-Scherben Kai Sichtermann (Bassist seit 1970) und Funky K. Götzner (Schlagzeuger seit 1974, jetzt Cajón) hat das groovende Grundgerüst der vielleicht legendärsten Band Deutschlands mit Gymmick, als Frontmann ein komplettes Doppelalbum eingespielt, und da hätten Kai und Funky keinen besseren finden können als den charismatischer Songpoeten aus Nürnberg. Mit seiner Aura und seiner Stimme kommt er dem Vorbild Rio Reisers so nahe wie keiner zuvor und schafft es dabei doch, eine faszinierende ganz eigene Persönlichkeit zu bleiben. Ein Studioalbum mit vielen Gästen rund um die Scherben-Family und zusätzlich ein Livealbum mit einem zweiten Set weiterer Songs.

Und der Traum ist noch lange nicht aus, die Bühne steht immer noch in Flammen, respektvoll, zärtlich und doch voller durchgeknallter Lebensfreude zelebriert das Trio ein Stück Musikgeschichte, das heute so brennend aktuell ist wie in den rebellischsten Anarchozeiten der wilden 70er.

Aktuelle Tourdaten hier!

Höchster Neueinstieg: Platz 6 der »Liederbestenliste« im Mai.

Kai & Funky (Ton Steine Scherben) & Gymmick - Downloads:

Kai & Funky (Ton Steine Scherben) & Gymmick - Webseite

Kai & Funky (Ton Steine Scherben) & Gymmick @ Facebook

Pop

Zur Echo-Verleihung

Nostalgie, Erinnerungen, alte Zeiten!

Es ist mal wieder ECHO-Verleihung. Da erinnern wir uns doch gerne dran und packen unser altes VHS-Band raus mit unserer Echo-Verleihung 2001. Viel Nostalgie, Erinnerungen & Spaß!

MUSIK | Listening

Nix für den Club und fürs Radio sowieso nicht ...

Velveteen legen ihr fünftes Album vor

Die Wahrnehmung der Frankfurter Band Velveteen ist in Deutschland eher verhalten. Die Begeisterung, die ihnen aus den USA entgegengebracht wird, ist da anders. Dort werden sie mehr besprochen, alles mit vielmehr USA-typischen Superlativen, da gibt es auch richtige Fans, die ihnen wundervolle Emails oder Kommentare schreiben und sich wünschen, sie kämen endlich auf Tour. Das ganze ging natürlich damit los als dieser verrückte Blogger 2007 das Album »Home Waters« als Death Cab for Cutie Leak von »Narrow Stairs« als Aprilscherz ins Internet gestellt hat. Also dass da ein Link war, an dem stand: hier könnt Ihr Euch das neue DCFC Album downloaden, das offiziell erst in 6 Monaten erscheint. In Wirklichkeit haben aber alle »Home Waters« downgeloaded. Da gab‘s dann über Nacht kein Halten mehr. Komischerweise sind da alle erstmal darauf reingefallen, haben sich, als sie gemerkt haben, dass da was nicht stimmt, aber über Ihre sogenannte „Neuentdeckung“ gefreut. Von MTV bis zu unzähligen Radiosendern haben viele Medien darüber berichtet und auf einmal hatten Velveteen den Salat und mussten sich über Amerika Gedanken machen. Sie bekommen wegen der Sache bis heute weiterhin viele nette Mails und haben immer noch den größten Teil ihrer Hörer in den USA.

Sechs Jahre sind nun vergangen, seit Velveteen ihr Album »27« veröffentlichten. Auf dem neuen Doppel-Vinyl »Gather & Reset«, das auch bei den Digital-Shops angeboten wird, haben sich Velveteen (wieder einmal) neu erfunden. So ist »Gather & Reset« wortwörtlich zu nehmen. Unter der Prämisse »Schluss mit Zweigitarrenbassschlagzeug als zwingende Grundlage« wurde die Arbeit angegangen. Völlig ungezwungen, ohne Zeitdruck und ohne Erwartungshaltungen bedienen zu müssen. Dabei wussten die Musiker oft nicht, wohin die Reise gehen würde. Aber genau dieses Abenteuer suchten sie. Ständig die Richtung wechseln. Arbeitsintensiv mitunter bis zu 120 Spuren mit Motiven bespielen. Sekunde für Sekunde aufeinandertürmen. Viel geloopt, viel geschnitten. Dabei landete einiges im Müll. Das haben sie drei Jahre lang gemacht bis sie die 14 Songs hatten, die jetzt auf dem Album sind. Neue Musik von alten Hasen.

Wo liegen heute die stilistischen Schwerpunkte, greifen jetzt Begriffe wie Alternative, Indie, Post, Noise, Rock, Pop noch? Nur nie eindimensional bleiben. Wenn wir versuchen, das, was wir hören einzuordnen, merken wir, welch visionäres Werk Velveteen gelungen ist.

»Man muss sich auf sie konzentrieren und dann eignen sich die Songs gut um Bilder im Kopf entstehen zu lassen«, haben Freunde der Band nach dem ersten Hören spontan gesagt. »Man muss schon etwas Muße haben.«

Das ist nix fürs Radio und nix für den Club. Das ist ein Album für den Schallplattenspieler und den iPod.

VELVETEEN - Downloads:

VELVETEEN-Vinyl-Order: Exklusiv @ JPC

VELVETEEN - Webseite

VELVETEEN @ Facebook

Musik | Polit-Fun-Punk

Das neue Studiowerk nach 22 Jahren!

Abstürzende Brieftauben - und direkt ab in die Charts …

Im Internet kursiert ein Tiervideo, in dem hängt sich ein Krähenmännchen mit dem Kopf nach unten an ein Bettlaken auf einer Wäscheleine. Trotzig baumelt er da, als seine Partnerin kommt und ihn mittels von Menschenhand eingeblendetem Text fragt, was er da bitte mache. I m a bat! , antwortet der Kerl trotzig und lässt sich trotz Hackens und Zerrens nicht davon abbringen. Heute ist er eben eine Fledermaus. Fertig. Wer will es ihm verbieten?

So, wie dieses Video aussieht, hört sich das neue Album der Abstürzenden Brieftauben an, das erste Studiowerk seit 22 Jahren. Gründungsvater Mirco Micro Bogumil und Neutaube Olli aka Jonny Bockmist spielen, als wären sie zu viert und haben Ideen für zehn. Von augenzwinkernden, bissigen Abrechnungen mit Neofaschisten (Nie wieder Pegida), verspießerten Ex-Punks (No Future war gestern) oder dem modernen Überwachungskapitalismus (Freiheit stirbt) über aufwiegelnde Lebenshilfe gegen unnötigen Fleiß (Ausschlafen, Keine Termine) bis zur wunderbaren Revue der eigenen Geschichte und Fähigkeiten: Wir können nicht mehr als drei Akkorde und wir spielen nicht filigran und was die Leute davon halten ist uns absolut egal (...) das ist Punkrock von der Pieke auf, seit über dreißig Jahren! Ein rotziges Meisterstück gut gelaunten Ingrimms, das Fat Mike von NoFX, käme es ihm zu Ohren, unter den struppigen Palmen von Santa Barbara rauf und runter hören würde. Das Album stieg in der 40. Woche auf Platz 16 der deutschen Album-Charts!

Herzlichen Glückwunsch an die Band!

Abstürzende Brieftauben - Downloads:

Abstürzende Brieftauben - Webseite

MUSIK | Videoclip

Sommer

Dancing in the street

Anke Pop hat aktuell ein Video zum Titel »Summer« der Gruppe STUN zusammengeschnitten. Der Track ist aus dem STUN-Album »Ok Hunter«. Die Band bastelt an verschiedenen Fronten an neuen Musikprojekten. Und da kommt irgendwann auch wieder was, ein Album, Koop-Projekte, – abwarten …

STUN - Downloads:

STUN - Webseite

BOOKS - KRIMIS - MUSIK

Wer ist Samuel Hieronymus Hellborn

Die Geheimnisse eines Rockstar-Mörders

Verglichen mit Samuel Hieronymus Hellborn war Charles Manson nur ein harmloser Chorknabe. Von Bessie Smith über Jimi Hendrix und Elvis Presley bis zu Kurt Cobain und Amy Winehouse hat Hellborn so manchen Popstar ums Leben gebracht, weil er ihn jung und schön in Erinnerung behalten und es ihm ersparen wollte, in aller Öffentlichkeit zu altern und nach unten durchgereicht zu werden. Und nicht zuletzt auch, weil kein Ereignis, nicht mal Sex, mehr Platten verkauft als der Tod.

Hollow Skai hat nun seine »Memoiren eines Rockstar-Mörders« aufgeschrieben, die zugleich die Geschichte der Rockmusik anhand ihrer Toten erzählen. Hellborns Autobiografie gibt es als E-Book in allen bekannten Download-Shops und nun auch als gedruckte Ausgabe (ISBN: 978-3-86287-992-2) in der Buchhandlung deines Vertrauens.

Die Verlagsauslieferung hat JARO Medien übernommen, sodass eine prompte Belieferung garantiert ist, wenn es dort (via Libri bzw. KNV) bestellt wird unter vertrieb@jaro.de oder per Telefon unter: 0421-7941194

Einen Video-Trailer zum Buch, der gerne geteilt werden darf, gibt es auch:

Auch Deutschlandradio Kultur hat in seiner Literatursendung über das Buch berichtet. Wer es nicht hören konnte, hat hier die Gelegenheit, es nachzuhören!

Eine Lesereise ist für Herbst in Planung.

Eine Ebook-Version gibt es natürlich auch:

Ebook-Shopping:

Singer/Songwriter

Vertonte Gefühle

Neues deutschsprachiges Album von CAROLIN NO

Carolin No legen ihr viertes Studioalbum und ihre inzwischen schon achte Veröffentlichung vor. Auffallend ist, dass das Album komplett deutschsprachige Titel enthält. „Wir haben sowohl deutsche als auch englische Songs aufgenommen“, berichtet Caro Obieglo vom mehrmonatigen Entstehungsprozess der CD im heimischen Studio. „Am Ende haben wird dann die englischen Songs einfach weggelassen, weil uns das stimmiger erschien“, so Caro, die Sängerin des Duos. „Das ist einfach so entstanden, eine Vorgabe, jetzt nur deutsche Texte zu schreiben, gab es nicht."

„Wir haben bei Live-Konzerte ja schon immer deutsche Songs gespielt. Dass wir das jetzt eine ganze CD lang tun, ist überhaupt keine grundsätzliche, sondern nur eine Entscheidung für den Moment. Und genau genommen war das ja eher ein anti-populärer Entschluss. Es war ja nicht von vornherein klar, ob Texte in der Art, wie wir sie jetzt geschrieben haben, automatisch verstanden werden würden“, erklärt Andi Obieglo.

"Wir haben beim Schreiben der Texte versucht, ganz intensiv in uns hinein zu hören," beschreiben Carolin No den Prozess des Texteschreibens: „Wir haben Wort für Wort abgewogen, ein jedes Wort sollte genau das sein, was wir sagen wollten, denn wenn wir schreiben, hat es immer auch etwas mit uns zu tun.“

Als Chronisten des Alltags – des bunten genauso wie auch des grauen – fangen die beiden Songwriter Momente ein und übersetzen diese in Töne. Sie erzählen Geschichten mit ihren Liedern und feiern den Augenblick – Andreas Obieglo mit seiner Virtuosität an den Tasten und Saiten, Carolin Obieglo mit ihrer warmen, intensiven Stimme. Gerne lässt man sich von dieser Musik berühren und verzaubern, denn sie ist, ehrlich gesagt, sehr besonders.

Der Bayerische Rundfunk kürte das Album in der Veröffentlichungswoche zur „CD der Woche".

Die aktuellen Tourdaten für die große Herbst-Tournee gibt es auf der Carolin No-Webseite [Termine]

CAROLIN NO - Downloads:

CAROLIN NO - Webseite